Detailinformationen

Brief von Philipp Melanchthon an Georg Spalatin.Franckesche Stiftungen, Studienzentrum August Hermann Francke, Archiv und BibliothekHauptarchivSignatur: AFSt/H B 66 : 10g

Funktionen

Brief von Philipp Melanchthon an Georg Spalatin.Franckesche Stiftungen, Studienzentrum August Hermann Francke, Archiv und Bibliothek ; Hauptarchiv

Signatur: AFSt/H B 66 : 10g


Wittenberg [erschlossen], 07.11.1521. - 1 Bl., Latein. - Brief

Inhaltsangabe: Melanchthon hält die wegen der Seuche beschlossene Verlegung der Universität Wittenberg nach Grimma für unangebracht. Nur Misnerus [Johannes Schwertfeger] und [Matthäus] Aurogallus haben Wittenberg verlassen. Melanchthon empfiehlt nachdrücklich den städtischen Schulmeister [Georg Mohr] für ein kirchliches Amt in Coburg. Melanchthon schickt seine Thesen De missa, die er für maßvoll hält; doch wenn er das Vertrauen des Kurfürsten [Friedrich] verlöre, würde er gehen. Anbei auch ein Brief des Misnerus über den von [Erzbischof Albrecht] von Mainz inhaftierten Priester [Balthasar Zeiger] sowie einer von Fabricius [Capito] an Melanchthon.

Schwertfeger, Johann (1488-1524) [Behandelt],Melanchthon, Philipp (1497-1560) [vf [nicht dokumentiert]],Rost, Gottfried (1677-1753) [Erwähnt],Niemeyer, Johann Anton (1724-1765) [Erwähnt],Aurogallus, Matthaeus (1490-1543) [Erwähnt],Mohr, Georg [Erwähnt],Friedrich <Sachsen, Kurfürst, III.> (1463-1525) [Erwähnt],Albrecht <Mainz, Erzbischof, II.> (1490-1545) [Erwähnt],Capito, Wolfgang (1478-1541) [Erwähnt],Zeiger, Balthasar [Erwähnt]

Universität <Wittenberg> [[Behandelte K�rperschaft] [nicht dokumentiert]]

Literaturhinweise: Melanchthons Briefwechsel. Kritische und kommentierte Gesamtausgabe. Im Auftrag der Heidelberger Akademie der Wissenschaften herausgegeben von Heinz Scheible. Band 1. Regesten 1-1109 (1514-1530). Stuttgart-Bad Cannstatt 1977, S. 110, Nr. 180.

Editionshinweise: Niemeyer, Johann Anton: Examen publicum in Paedagogio regio [...] exhibetur Philippi Melanchthonis epistularum adhunc nondum editarum pentas. Halle 1761, S. 7-11. (FS.9.3.125); Corpus Reformatorum 1, S. 476f. Nr. 148 mit 3, 1280; Supplementa Melanchthoniana. Werke Philipp Melanchthons, die im Corpus Reformatorum vermißt werden. Hg. v. der Melanchthon-Kommission des Vereins für Reformationsgeschichte. Bd. 6/1. Leipzig 1926, S. 169 Nr. 197; Melanchthons Werke in Auswahl. Hg. v. Robert Stupperich. Bd. VII/1. Gütersloh 1971, S. 149-151, Nr. 59; Melanchthons Briefwechsel. Kritische und kommentierte Gesamtausgabe. Im Auftrag der Heidelberger Akademie der Wissenschaften herausgegeben von Heinz Scheible. Band T 1. Texte 1-254 (1514-1522). Stuttgart-Bad Cannstatt 1991, S. 383-384, Nr. 180.

In: Briefe von Philipp Melanchthon an Ulrich v. Mordeisen und andere Adressaten. Briefe von Philipp Melanchthon und Martin Luther an Christian III, König von Dänemark und Norwegen.

Bemerkung: Ausfertigung der Handschrift unter AFSt/H B 66 : 7.

Ausreifungsgrad: AbschriftRestaurierungsmaßnahmen: Restauriert Juni 2008 durch Fa. Bucheinband exquisit, Leipzig.

Pfad: Hauptarchiv / Briefe von Philipp Melanchthon an Ulrich v. Mordeisen und andere Adressaten. Briefe von Philipp Melanchthon und Martin Luther an Christian III, König von Dänemark und Norwegen.

DE-611-HS-3256949, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-3256949

Erfassung: 27. März 2012 ; Modifikation: 14. April 2017 ; Synchronisierungsdatum: 2019-06-06T19:29:06+01:00