Detailinformationen

Brief von Gisela Agnes v. Anhalt-Köthen an August Hermann Francke.Franckesche Stiftungen, Studienzentrum August Hermann Francke, Archiv und BibliothekHauptarchivSignatur: AFSt/H A 149 : 24t-u

Funktionen

Brief von Gisela Agnes v. Anhalt-Köthen an August Hermann Francke.Franckesche Stiftungen, Studienzentrum August Hermann Francke, Archiv und Bibliothek ; Hauptarchiv

Signatur: AFSt/H A 149 : 24t-u


Nienburg, 25.10.1724. - 4 Bl., davon 7 S. beschr., Deutsch. - Brief

Inhaltsangabe: Dank für A. H. Franckes Geburtstagswünsche; Bedauern, dass er an diesem Tag nicht in Nienburg sein konnte; erneutes Angebot, ihn aus Halle abholen zu lassen; Klage über den Hofkaplan und dessen Bruder, den Hofprediger; Brautsuche August Ludwigs v. Anhalt-Köthen; Sorge um das Seelenheil dieses jüngsten Sohns der Fürstin; Klage über ihren Sohn Leopold, der "täglich böser" wird, "nichts als fluchen und lästern tut" und "ein wildes Leben auf Dessauer Manier" liebt.

Begleitmaterial:Zettel mit einem Promemoria, die Fürstin zu ermahnen, sich mit ihrem Sohn Leopold zu einigen, vor allem hinsichtlich des Patronatsrechts über die lutherische Kirche in Köthen. Information über die Bereitschaft des Fürsten, den Lutheranern mehr Gnade zu gewähren als von ihm verlangt werden kann.

In: Briefwechsel von August Hermann Francke mit Karl Leopold v. Mecklenburg-Schwerin; Briefe zum Tod von Anton Wilhelm Böhme; Briefe von Gisela Agnes v. Anhalt-Köthen.

Ausreifungsgrad: Ausfertigung

Pfad: Hauptarchiv / Briefwechsel von August Hermann Francke mit Karl Leopold v. Mecklenburg-Schwerin; Briefe zum Tod von Anton Wilhelm Böhme; Briefe von Gisela Agnes v. Anhalt-Köthen.

DE-611-HS-3252228, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-3252228

Erfassung: 8. Februar 2016 ; Modifikation: 13. April 2017 ; Synchronisierungsdatum: 2019-06-06T19:24:09+01:00