Detailinformationen

Brief von Paul Henry Maty an Ernst <Sachsen-Gotha-Altenburg, Herzog, II.>Landesarchiv Thüringen - Staatsarchiv GothaNachlass Ernst II., Herzog von Sachsen-Gotha-AltenburgSignatur: Geheimes Archiv, E XIII A Nr. 6, Bl. 62-67

Funktionen

Brief von Paul Henry Maty an Ernst <Sachsen-Gotha-Altenburg, Herzog, II.>Landesarchiv Thüringen - Staatsarchiv Gotha ; Nachlass Ernst II., Herzog von Sachsen-Gotha-Altenburg

Signatur: Geheimes Archiv, E XIII A Nr. 6, Bl. 62-67


London, 1773 [Anfang]. - 6 Bl.; 21,5 x 17,0 cm., Englisch. - Brief

Inhaltsangabe: Paul Henry Maty setzt Herzog Ernst II. von Sachsen-Gotha und Altenburg die Vorteile und Nachteile des englischen Systems der universitären Lehre auseinander. Dabei rechnet er die Inanspruchnahme von Stipendien, den dauerhafter Aufenthalt der Studenten und Professoren an der Universität sowie den direkten Austausch zwischen den verschiedenen Gelehrten zu den Vorteilen des universitären Bildungssystems in Großbritannien. Jedoch müsse die Ausbildung von Juristen und Ärzten ausgebaut werden, denn bisher müßten diese für ihren Abschluss nach Leiden bzw. Schottland gehen. An der Universität Oxford soll demnächst ein Lehrstuhl für Zivilrecht eingerichtet werden; die Universität Cambridge will diesem Vorbild folgen. Auch die Einrichtung von Lehrstühlen für moderne Sprachen, Geschichte und englische Komposition sei in der nächsten Zeit absehbar. Kritik übt Maty vor allem an den Kosten des Studiums und der privilegierten Behandlung von vermögenden Personen!

Ausreifungsgrad: Brief

Objekteigenschaften: Handschrift

Pfad: Nachlass Ernst II., Herzog von Sachsen-Gotha-Altenburg / Korrespondenz / Briefe von Paul Henry Maty an Herzog Ernst II. von Sachsen-Gotha-Altenburg

DE-611-HS-3484319, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-3484319

Erfassung: 14. Mai 2019 ; Modifikation: 14. Mai 2019 ; Synchronisierungsdatum: 2019-07-01T10:10:10+01:00