Detailinformationen

Abschrift eines Schreibens des Fürstbischofs von Konstanz an den Fürstbischof von Freising, Regensburg und Berchtesgaden vom 09.08.1801. Betrifft Säkularisationsangelegenheiten und die Frage der Entschädigung.Stadtarchiv KonstanzKorrespondenz Ignaz Heinrich von WessenbergSignatur: S 2144 29

Funktionen

Abschrift eines Schreibens des Fürstbischofs von Konstanz an den Fürstbischof von Freising, Regensburg und Berchtesgaden vom 09.08.1801. Betrifft Säkularisationsangelegenheiten und die Frage der Entschädigung.Stadtarchiv Konstanz ; Korrespondenz Ignaz Heinrich von Wessenberg

Signatur: S 2144 29


Öhningen-Wangen, 09.08.1801. - 3 S., Deutsch. - Brief

Benutzbar - Verfügbar, am Standort.

Inhaltsangabe: Bezugnehmend auf die Mitteilung der kurtrierschen und salzburgischen Schreiben. Anerkennung der patriotischen Gesinnung in den kurtrierschen Schreiben. Dalberg bemerkt die Notwendigkeit in der gemeinsamen Abstimmung in Bezug auf das kaiserliche Hofdekret. Es wird Bezug auf die anstehende Comitial Abstimmung genommen. Das Zentrum der geistlichen Tätigkeit in dieser Sache sei bislang Regensburg gewesen. Vor einer Vorstellung an den Kaiser, solle jeder geistliche Reichsstand dem Reichsoberhaupt seine Bedürfnisse antragen. Dalberg habe dies bereits vor mehreren Monaten getan und durch den Vize Kanzler tröstliche Worte erhalten.

Ausreifungsgrad: Abschrift

Objekteigenschaften: Handschrift

Pfad: Korrespondenz Ignaz Heinrich von Wessenberg / Wessenberg-Korrespondenz/R-S

DE-611-HS-3472219, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-3472219

Erfassung: 21. März 2019 ; Modifikation: 21. März 2019 ; Synchronisierungsdatum: 2019-06-06T17:07:23+01:00