Detailinformationen

Brief von Dorothea Susanna <Sachsen-Weimar, Herzogin> an Julius <Braunschweig-Wolfenbüttel, Herzog>, Josias Marus, Kaspar Bienemann und Friedrich Wilhelm <Sachsen-Weimar-Altenburg, Herzog, I.> an Universität <Helmstedt>Forschungsbibliothek GothaNachlass Herzogin Dorothea Susanna von Sachsen-WeimarSignatur: Chart. A 71, Bl. 37r-39v

Funktionen

Brief von Dorothea Susanna <Sachsen-Weimar, Herzogin> an Julius <Braunschweig-Wolfenbüttel, Herzog>, Josias Marus, Kaspar Bienemann und Friedrich Wilhelm <Sachsen-Weimar-Altenburg, Herzog, I.> an Universität <Helmstedt>Forschungsbibliothek Gotha ; Nachlass Herzogin Dorothea Susanna von Sachsen-Weimar

Signatur: Chart. A 71, Bl. 37r-39v


o.O., 06.07.1574 [[nach 06.07.1574]]. - 3 Bl.. - Brief

Inhaltsangabe: Caspar Melissander wurde durch Kurfürst August von Sachsen von seinem Amt als Prinzenerzieher Friedrich Wilhelms entlassen. Die Herzogin bittet Herzog Julius, Melissander zu erlauben, ein Jahr lang an der Hohen Schule Helmstedt dozieren zu dürfen.

Dorothea Susanna <Sachsen-Weimar, Herzogin> (1544-1592) [[Verfasserin] [nicht dokumentiert]],Marus, Josias [[Bezug] [nicht dokumentiert]],Bienemann, Kaspar (1540-1591) [[Bezug] [nicht dokumentiert]],Friedrich Wilhelm <Sachsen-Weimar-Altenburg, Herzog, I.> (1562-1602) [[Bezug] [nicht dokumentiert]]

Bemerkung: Zur Datierung: Das Gandersheimer Pädagogium zog am 6.7.1574 nach Helmstedt. - Blatt 39v ist leer.

Ausreifungsgrad: Abschrift

Pfad: Nachlass Herzogin Dorothea Susanna von Sachsen-Weimar / Akten zur Berufung von Thomas Premauer und Bartholomäus Gernhard

DE-611-HS-3437951, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-3437951

Erfassung: 2. August 2006 ; Modifikation: 12. September 2018 ; Synchronisierungsdatum: 2019-07-01T13:41:07+01:00