Detailinformationen

Brief von Paul Eber an August <Sachsen, Kurfürst>, Christian Schütz und Johann Habermann [Entwurf]Forschungsbibliothek GothaNachlass Paul EberSignatur: Chart. A 128, Bl. 91r-95v

Funktionen

Brief von Paul Eber an August <Sachsen, Kurfürst>, Christian Schütz und Johann Habermann [Entwurf]Forschungsbibliothek Gotha ; Nachlass Paul Eber

Signatur: Chart. A 128, Bl. 91r-95v


Wittenberg, 04.02.1568. - 5 Bl.. - Brief

Habermann, Johann (1516-1590) [[Bezug] [nicht dokumentiert]]

Literaturhinweise: Christian Heinrich Sixt: Paul Eber. Ein Stück Wittenberger Lebens aus den Jahren 1532 bis 1569, Ansbach 1857., S. 26; Winter, Christian: Paul Eber als kirchenpolitischer Berater Kurfürst Augusts von Sachsen, in: Daniel Gehrt u. Volker Leppin (Hrsg.): Paul Eber (1511-1569). Humanist und Theologe der zweiten Generation der Wittenberger Reformation, Leipzig 2014, S. 173-195, S. 185f.

Bemerkung: Dieser Briefentwurf ist sowohl für einen Brief an Kurfürst August und mit veränderter Anrede und Grußformel auch an Christian Schütz verwendet worden. - Auf Makulatur (Sentenzen zu Supersticio, Cura, Sollicitudo, Assiduitas und Nobilitas) geschrieben

Ausreifungsgrad: Autograph

Pfad: Nachlass Paul Eber / Briefwechsel von Paul Eber, Band 6

DE-611-HS-3414310, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-3414310

Erfassung: 13. Mai 2008 ; Modifikation: 4. Juli 2019 ; Synchronisierungsdatum: 2019-07-04T11:27:36+01:00