Detailinformationen

Brief von Anton Wilhelm Böhme an Carl Hildebrand v. Canstein.Franckesche Stiftungen, Studienzentrum August Hermann Francke, Archiv und BibliothekHauptarchivSignatur: AFSt/H A 149 : 19a

Funktionen

Brief von Anton Wilhelm Böhme an Carl Hildebrand v. Canstein.Franckesche Stiftungen, Studienzentrum August Hermann Francke, Archiv und Bibliothek ; Hauptarchiv

Signatur: AFSt/H A 149 : 19a


London, 12.09.1715. - 2 Bl., davon 3 S. beschr., Deutsch. - Brief

Inhaltsangabe: Ablehnende Haltung A. W. Böhmes zu seiner Ordination; Erfolge Böhmes bei der Verkündigung von Gottes Wort, beim Verfassen und Übersetzen von erbaulichen Schriften und bei der Führung von Korrespondenzen, u.a. mit Nordamerika; Bitte um Zusendung von 100 Exemplaren des in Halle gedruckten neugriechischen Neuen Testaments, da die Griechische Kirche wegen des anstößigen Vorworts von Seraphim die von H. W. Ludolf verantwortete Übersetzung mit einem Fluch belegt hat; Verteilung dieses Neuen Testaments an griechische Schiffsknechte, die vom Verbot durch die Griechische Kirche nichts wissen; Bemühung Böhmes um Übersetzung einiger Traktate von Ph. J. Spener ins Englische.

Editionshinweise: Sames, Arno: Anton Wilhelm Böhme (1673-1722). Studien zum ökumenischen Denken und Handeln eines halleschen Pietisten. Göttingen 1989, cop. 1990. (Arbeiten zur Geschichte des Pietismus; 26), S. 185.

In: Briefwechsel von August Hermann Francke mit Karl Leopold v. Mecklenburg-Schwerin; Briefe zum Tod von Anton Wilhelm Böhme; Briefe von Gisela Agnes v. Anhalt-Köthen.

Ausreifungsgrad: Ausfertigung

Pfad: Hauptarchiv / Briefwechsel von August Hermann Francke mit Karl Leopold v. Mecklenburg-Schwerin; Briefe zum Tod von Anton Wilhelm Böhme; Briefe von Gisela Agnes v. Anhalt-Köthen.

DE-611-HS-3252201, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-3252201

Erfassung: 4. November 2002 ; Modifikation: 13. April 2017 ; Synchronisierungsdatum: 2019-06-06T19:24:09+01:00