Detailinformationen

Auszug eines Briefs von Albert Anton Vierorth an Gotthilf August Francke.Franckesche Stiftungen, Studienzentrum August Hermann Francke, Archiv und BibliothekHauptarchivSignatur: AFSt/H A 144 , 1066

Funktionen

Auszug eines Briefs von Albert Anton Vierorth an Gotthilf August Francke.Franckesche Stiftungen, Studienzentrum August Hermann Francke, Archiv und Bibliothek ; Hauptarchiv

Signatur: AFSt/H A 144 , 1066


Sankt Petersburg, 20.03.1725. - 1 S., Deutsch. - Brief

Inhaltsangabe: Erzählung von C. M. Rodde, dass er dem Vikar des Erzbischofs F. Prokopovic ein Exemplar des in Halle gedruckten russischen Traktats [A. H. Francke: Vom Anfang der christlichen Lehre] habe aushändigen müssen, damit es in der Heiligen Synode präsentiert werden könne; nachdrückliche Empfehlung des Zaren bei seinem Besuch der Synode kurz vor seinem Tod, diesen "von dem Prediger in Narva übersetzten" Traktat zu besorgen, zu lesen und in mehreren tausend Exemplaren nachzudrucken, falls die russischen Geistlichen nicht in der Lage seien, ihren Katechismus einfältiger, für das unwissende Volk verständlicher, zu verfassen.

Literaturhinweise: Swetlana Mengel: Durch Reformation zur Sprachreform? Ein unbekanntes Phänomen der neueren russischen Literatursprache. In: Deutsche Beiträge zum 14. Internationalen Slavistenkongress Ochrid 2008, S. 245-261

In: Sammelband mit Briefauszügen, Berichten und Tagebüchern, zusammengestellt von Johann Heinrich Callenberg.

Bemerkung: Von der Übersetzung Roddes ist kein gedrucktes Exemplar nachgewiesen. In der Bibliothek der Franckeschen Stiftungen zu Halle ist jedoch eine Handschrift (BFSt: 155 M 96 [4]) der Übersetzung Roddes in einem Sammelband erhalten.

Ausreifungsgrad: Abschrift

Pfad: Hauptarchiv / Sammelband mit Briefauszügen, Berichten und Tagebüchern, zusammengestellt von Johann Heinrich Callenberg.

DE-611-HS-3252129, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-3252129

Erfassung: 4. November 2002 ; Modifikation: 4. April 2017 ; Synchronisierungsdatum: 2019-06-06T19:24:02+01:00