Detailinformationen

Brief von Georg Heinrich Neubauer an August Hermann Francke.Franckesche Stiftungen, Studienzentrum August Hermann Francke, Archiv und BibliothekHauptarchivSignatur: AFSt/H A 129a1 : 6

Funktionen

Brief von Georg Heinrich Neubauer an August Hermann Francke.Franckesche Stiftungen, Studienzentrum August Hermann Francke, Archiv und Bibliothek ; Hauptarchiv

Signatur: AFSt/H A 129a1 : 6


Berlin, 11.05.1720. - 4 S., Deutsch. - Brief

Inhaltsangabe: Erhalt des Briefs vom 7. Mai; Erhalt und Verteilung der Predigt [vom Heldenmut der Gläubigen]; Einquartierungen; Ratschläge von D. G. v. Natzmer zur Untersuchungskommission bezüglich der Rechnungen [der Witwenkasse] von J. M. Heineccius; Erwartung von A. H. Franckes Ankunft in Berlin; Wunsch v. Natzmers, dass auch G. Rost nach Berlin kommt, um mit ihm über den Wasserbau zu sprechen; Übernachtungsmöglichkeiten im Cansteinschen Wohnhaus; Verwendung der ersten umzudruckenden Bogen der Predigt zum Heizen durch Neubauer; erwartete Nachfrage für Franckes Predigt, wenn die Regimenter in der Stadt eingetroffen sind; Freude über Erfolge in Streitangelegenheiten über den Cansteinschen Nachlass; v. Natzmers Freude über die Unterstützung bei seinen Sorgen wegen des Informators seines Sohnes.

In: Briefe von Georg Heinrich Neubauer an August Hermann Francke aus Berlin.

Ausreifungsgrad: Ausfertigung

Pfad: Hauptarchiv / Briefe von Georg Heinrich Neubauer an August Hermann Francke aus Berlin.

DE-611-HS-3251586, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-3251586

Erfassung: 4. November 2002 ; Modifikation: 4. April 2017 ; Synchronisierungsdatum: 2019-06-06T19:23:52+01:00