Detailinformationen

Brief von Heinrich Wilhelm Ludolf an August Hermann Francke.Franckesche Stiftungen, Studienzentrum August Hermann Francke, Archiv und BibliothekHauptarchivSignatur: AFSt/H A 112 , 153-156

Funktionen

Brief von Heinrich Wilhelm Ludolf an August Hermann Francke.Franckesche Stiftungen, Studienzentrum August Hermann Francke, Archiv und Bibliothek ; Hauptarchiv

Signatur: AFSt/H A 112 , 153-156


London, 10.12.1708. - 4 S., Deutsch. - Brief

Inhaltsangabe: Finanzielle Schwierigkeiten der Engländer in Halle; Erkundigung von Betty Hastings nach dem Verhalten von [H.] Hastings; Nichtrealisierbarkeit des Vorschlags von [C. H.] v. Canstein einer an den preußischen König [Friedrich I.] gerichteten Empfehlung der Königin [Anne] für [J. W.] Mecken und die beiden anderen Hofprediger [A. W. Böhme und J. Tribbechow] des verstorbenen Prinzen [Georg v. Dänemark]; Intrigen unter den Bischöfen in Frankreich, in die auch der Erzbischof von Cambrai [François de Salignac de La Mothe-Fénelon] verwickelt sein soll; Verhältnis der französischen Kurie zum Papst [Clemens XI.].

In: Briefe von Heinrich Wilhelm Ludolf an August Hermann Francke, Carl Hildebrand v. Canstein, Frau Schöbel, Clara Anastasia v. Schmitberg und Louise, Königin v. Dänemark und Norwegen. Briefe von Friedrich Benedikt Carpzow an August Hermann Francke.

Ausreifungsgrad: Ausfertigung

Pfad: Hauptarchiv / Briefe von Heinrich Wilhelm Ludolf an August Hermann Francke, Carl Hildebrand v. Canstein, Frau Schöbel, Clara Anastasia v. Schmitberg und Louise, Königin v. Dänemark und Norwegen. Briefe von Friedrich Benedikt Carpzow an August Hermann Francke.

DE-611-HS-3251225, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-3251225

Erfassung: 4. November 2002 ; Modifikation: 13. April 2017 ; Synchronisierungsdatum: 2019-10-01T11:24:26+01:00