Detailinformationen

Mehrere Gründe, an der Berliner Begegnung nicht teilzunehmen Aus der DDR stammende Schriftsteller wollen nicht über Frieden reden, solange Ost-Berlin die Friedensbewegung verfolgt Universität <Rostock> / Uwe Johnson-ArchivNachlass Uwe JohnsonSignatur: UJA/H/151957: 092

Funktionen

Mehrere Gründe, an der Berliner Begegnung nicht teilzunehmenUniversität <Rostock> / Uwe Johnson-Archiv ; Nachlass Uwe Johnson

Signatur: UJA/H/151957; 092; 8; 15


Aus der DDR stammende Schriftsteller wollen nicht über Frieden reden, solange Ost-Berlin die Friedensbewegung verfolgt

Kirsch, Sarah (1935-) [Verfasser],Schädlich, Hans Joachim (1935-) [Verfasser],Fuchs, Jürgen (1950-1999) [Verfasser],Frankfurter Rundschau [Verfasser]

Frankfurt am Main, 22.04.1983 [von Johnson hs. vermerkt]. - 1 Bl., masch., 30,9 x 39,8 cm, Deutsch. - Dokument, Zeitungsartikel, Zeitschriftenaufsatz

Inhaltsangabe: Abdruck des öffentlichen Briefes von Kirsch, Schädlich und Fuchs (vgl. UJA/H/151956)dabei: 1 Foto (Sarah Kirsch)

Bemerkung: dabei: 2 Artikel ("Die Angst der Bayer AG vor der Macht des Orakels", ""Produkt des Hasses, der bekanntlich blind macht". Günter Kunert nimmt Initiatoren gegen Angriffe Joachim Seyppels in Schutz"), 2 Kurzmeldungen ("Geisterbeschwörung", "Ohne Diplomatie?"), 1 Werbeanzeige

Objekteigenschaften: Handschrift

Pfad: Nachlass Uwe Johnson / UJA Handschriften

[AK-III,154a (Frühere Signatur)]

DE-611-HS-3037974, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-3037974

Erfassung: 18. August 2016 ; Modifikation: 18. August 2016 ; Synchronisierungsdatum: 2019-06-06T17:27:54+01:00