Detailinformationen

Brief von Andreas Titius an August Hermann Francke.Staatsbibliothek zu Berlin. HandschriftenabteilungNachl. August Hermann FranckeSignatur: Nachl. August Hermann Francke, 25/8 : 1

Funktionen

Brief von Andreas Titius an August Hermann Francke.Staatsbibliothek zu Berlin. Handschriftenabteilung ; Nachl. August Hermann Francke

Signatur: Nachl. August Hermann Francke, 25/8 : 1


Titius, Andreas [Verfasser],Francke, August Hermann (1663-1727) [Adressat]

Winzig/Schlesien, 13.06.1698. - Deutsch [deutsch]

Inhaltsangabe: Nach der Lektüre eines Traktats von Francke erwägt Titius, seinen Sohn in den Glauchaschen Anstalten lernen zu lassen. Er empfiehlt [Ch. A.] Rechenberg zur Aufnahme in das Waisenhaus Halle.

Rechenberg, Christoph Andreas (1690-) [Behandelt]

Franckesche Stiftungen zu Halle [[Erw�hnte K�rperschaft] [nicht dokumentiert]],Waisenhaus <Halle, Saale> [[Erw�hnte K�rperschaft] [nicht dokumentiert]]

Sonstige Bezugswerke: Jürgen Gröschl: Francke-Nachlass der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Halle (Saale) : Archiv der Franckeschen Stiftungen, 2002.

Bemerkung: Falsche Ortsangabe im Waisenhausmatrikel : gemeint ist Winzig/Schlesien.

Ausreifungsgrad: Ausfertigung

Pfad: Nachl. August Hermann Francke / K. 25: Korrespondenz mit dem Ausland: Schlesien / Briefe von Andreas Titius aus Schlesien an August Hermann Francke.

DE-611-HS-2915725, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-2915725

Erfassung: 16. April 2004 ; Modifikation: 10. Februar 2015 ; Synchronisierungsdatum: 2019-06-06T20:09:26+01:00