Detailinformationen

Brief von Philipp Heinrich Weissensee an Gotthilf August Francke.Staatsbibliothek zu Berlin. HandschriftenabteilungNachl. August Hermann FranckeSignatur: Nachl. August Hermann Francke, 23,1/2 : 59

Funktionen

Brief von Philipp Heinrich Weissensee an Gotthilf August Francke.Staatsbibliothek zu Berlin. Handschriftenabteilung ; Nachl. August Hermann Francke

Signatur: Nachl. August Hermann Francke, 23,1/2 : 59


Denkendorf <Esslingen>, 12.08.1756. - Deutsch [deutsch]. - Brief

Inhaltsangabe: Weissensee dankt für Franckes Antworten auf die Fragen seines letzten Briefes. Er geht auf ausstehende Geldzahlungen für [H. M.] Mühlenberg ein. Ferner teilt er mit, daß [G. W.] Beck die Tochter eines Buchdruckers in Tübingen geschwängert hat.

Sonstige Bezugswerke: Jürgen Gröschl: Francke-Nachlass der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Halle (Saale) : Archiv der Franckeschen Stiftungen, 2002.

Ausreifungsgrad: Ausfertigung

Pfad: Nachl. August Hermann Francke / K. 7 - 24: Briefe von Gelehrten, Mitarbeitern, Pfarrern, Informatoren etc. / Briefe von Philipp Heinrich Weissensee und Magdalena Sybille Rieger an August Hermann Francke und Gotthilf August Francke.

DE-611-HS-2914972, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-2914972

Erfassung: 23. Oktober 2002 ; Modifikation: 9. Februar 2015 ; Synchronisierungsdatum: 2019-06-06T20:10:22+01:00