Detailinformationen

Brief von Daniel Ernst Jablonski an Paul v. Radai.Staatsbibliothek zu Berlin. HandschriftenabteilungNachl. August Hermann FranckeSignatur: Nachl. August Hermann Francke, 11,2/16 : 44

Funktionen

Brief von Daniel Ernst Jablonski an Paul v. Radai.Staatsbibliothek zu Berlin. Handschriftenabteilung ; Nachl. August Hermann Francke

Signatur: Nachl. August Hermann Francke, 11,2/16 : 44


Berlin, 14.02.1707. - Latein [lateinisch]. - Brief

Inhaltsangabe: Jablonski teilt mit, daß Ungarn nach Auskunft [H. R. v.] Ilgens nichts von Sachsen zu befürchten habe, wohl aber von der kaiserlichen Armee. Deshalb empfehle dieser, was auch dem Wunsch des Königs entspräche, noch vor einem möglichen Frieden zwischen Österreich und Frankreich Frieden mit dem Kaiser zu schließen. In einem ersten Postskriptum mahnt er, daß die Ungarn nach [R. v.] Ilgens Auffassung nicht zu sehr darauf hoffen sollten, in einen künftigen Generalfrieden aufgenommen zu werden. In einem zweiten Postskriptum bittet er um eine Weinsendung.

Sonstige Bezugswerke: Jürgen Gröschl: Francke-Nachlass der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Halle (Saale) : Archiv der Franckeschen Stiftungen, 2002.

Bemerkung: Jablonski unterzeichnet als Ernestus Petersonius.

Ausreifungsgrad: Entwurf

Pfad: Nachl. August Hermann Francke / K. 7 - 24: Briefe von Gelehrten, Mitarbeitern, Pfarrern, Informatoren etc. / Briefkonzeptbuch von Daniel Ernst Jablonski für die Jahre 1706 und 1707.

DE-611-HS-2910629, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-2910629

Erfassung: 22. Oktober 2002 ; Modifikation: 8. April 2016 ; Synchronisierungsdatum: 2019-06-06T20:10:28+01:00