Detailinformationen

Brief von Daniel Ernst Jablonski an Franciscus Lockier.Staatsbibliothek zu Berlin. HandschriftenabteilungNachl. August Hermann FranckeSignatur: Nachl. August Hermann Francke, 11,2/10 : 10

Funktionen

Brief von Daniel Ernst Jablonski an Franciscus Lockier.Staatsbibliothek zu Berlin. Handschriftenabteilung ; Nachl. August Hermann Francke

Signatur: Nachl. August Hermann Francke, 11,2/10 : 10


Jablonski, Daniel Ernst (1660-1741) [Verfasser],Lockier, Franciscus (1667-1740) [Adressat]

Berlin, 08.04.1695. - Latein [lateinisch]. - Brief

Inhaltsangabe: Jablonski lobt R. Bentley's Werk sehr, hat jedoch Übersetzungsprobleme, mit denen er sich an Lockier wendet. Außerdem bittet er diesen, auch in Zukunft seine Entwürfe vorlegen zu dürfen. Weiter geht er auf das Studium moderner Sprachen in Deutschland ein. Darüber hinaus informiert er detailliert über die Kritik an J. Spencers Werken außerhalb Englands. Jablonski geht auch auf den Streit zwischen [T. ?] Burnet [de Kemney] und dem Bischof von Ely S. Patrick ein. Abschließend informiert er Lockier über die "Dubia" J. E. Grabes und die Reaktionen auf sie bei Kurfürst Friedrich III. und unter den deutschen Theologen. Zusammen mit dem Brief sendet er ein Exzerpt des Briefverkehrs zwischen G. W. Leibniz und E. v. Spanheim.

Sonstige Bezugswerke: Jürgen Gröschl: Francke-Nachlass der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Halle (Saale) : Archiv der Franckeschen Stiftungen, 2002.

Ausreifungsgrad: Entwurf

Pfad: Nachl. August Hermann Francke / K. 7 - 24: Briefe von Gelehrten, Mitarbeitern, Pfarrern, Informatoren etc. / Briefkonzeptbuch von Daniel Ernst Jablonski für die Jahre 1695, 1696 und 1697.

DE-611-HS-2910309, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-2910309

Erfassung: 22. Oktober 2002 ; Modifikation: 27. Februar 2016 ; Synchronisierungsdatum: 2019-06-06T20:10:27+01:00