Detailinformationen

Dank für von Wessenbergs Zeilen; Bedauern über von Wessenbergs Schicksal und die erfolglose Romreise; eigene Situation zufriedenstellend; Regierung hält sich immer noch an die 'Übereinkunft in geistlichen Dingen', darunter auch Studienstipendien für begabte Gymnasiasten; Hoffnung auf einen "hellsehenden und kräftigen" Bischof; Ankunft des neuen Nuntius; Empfehlung der jungen Lehrerin Elisa Pfiffer von Heidegg, Tochter des ehemaligen helvetischen DirektorsStadtarchiv KonstanzKorrespondenz Ignaz Heinrich von WessenbergSignatur: M 1695 161

Funktionen

Dank für von Wessenbergs Zeilen; Bedauern über von Wessenbergs Schicksal und die erfolglose Romreise; eigene Situation zufriedenstellend; Regierung hält sich immer noch an die 'Übereinkunft in geistlichen Dingen', darunter auch Studienstipendien für begabte Gymnasiasten; Hoffnung auf einen "hellsehenden und kräftigen" Bischof; Ankunft des neuen Nuntius; Empfehlung der jungen Lehrerin Elisa Pfiffer von Heidegg, Tochter des ehemaligen helvetischen DirektorsStadtarchiv Konstanz ; Korrespondenz Ignaz Heinrich von Wessenberg

Signatur: M 1695 161


Luzern, 16.11.1818. - 4 S., Deutsch. - Brief

Verfügbar, am Standort.

Objekteigenschaften: Handschrift

Pfad: Korrespondenz Ignaz Heinrich von Wessenberg / L-M

DE-611-HS-2840344, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-2840344

Erfassung: 20. Mai 2015 ; Modifikation: 20. Mai 2015 ; Synchronisierungsdatum: 2019-06-06T17:07:17+01:00