Detailinformationen

Die Verhandlungen mit den Schweizer Kantonen wegen der rückständigen Einkünfte des Konstanzer Domkapitels aus der Schweiz sind ergebnislos geblieben, das Großherzogtum Baden ist deshalb auch nicht zu einer Zahlung gemäß Sustentationsvertrag verpflichtetStadtarchiv KonstanzKorrespondenz Ignaz Heinrich von WessenbergSignatur: K 1182 7

Funktionen

Die Verhandlungen mit den Schweizer Kantonen wegen der rückständigen Einkünfte des Konstanzer Domkapitels aus der Schweiz sind ergebnislos geblieben, das Großherzogtum Baden ist deshalb auch nicht zu einer Zahlung gemäß Sustentationsvertrag verpflichtetStadtarchiv Konstanz ; Korrespondenz Ignaz Heinrich von Wessenberg

Signatur: K 1182 7


Karl Friedrich <Baden, Großherzog> (1728-1811) [Verfasser],Konstanz / Domkapitel [Adressat]

Karlsruhe, 01.11.1804. - 2 S., Deutsch. - Brief

Verfügbar, am Standort.

Inhaltsangabe: Im ersten Artikel des Sustentationsvertrags war eine Ablösesumme von 20.000 Gulden (für berechnete 90.000 Gulden rückständige Einkünfte des Konstanzer Domkapitels aus dem Gebiet der jetzigen Schweizer Kantone) festgehalten worden. Die Schweizer Kantone verweigern aber die Zahlung dieser Sustentationsgelder. Objekteigenschaften: Handschrift

Pfad: Korrespondenz Ignaz Heinrich von Wessenberg / I-K

DE-611-HS-2229178, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-2229178

Erfassung: 15. Oktober 2013 ; Modifikation: 15. Oktober 2013 ; Synchronisierungsdatum: 2019-06-06T17:07:08+01:00