Detailinformationen

Wiederholung der Empfehlung, Herrn von Rivière die Wahl zu lassen, entweder in die Dienste eines beteiligten Fürsten zu treten oder aber seine ganze Besoldung als Pension zu beziehenStadtarchiv KonstanzKorrespondenz Ignaz Heinrich von WessenbergSignatur: H 916

Funktionen

Wiederholung der Empfehlung, Herrn von Rivière die Wahl zu lassen, entweder in die Dienste eines beteiligten Fürsten zu treten oder aber seine ganze Besoldung als Pension zu beziehenStadtarchiv Konstanz ; Korrespondenz Ignaz Heinrich von Wessenberg

Signatur: H 916


Handel, ... [Verfasser],Wessenberg, Ignaz Heinrich von (1774-1860) [Adressat]

Mainz, 31.05.1816. - 2 S., Deutsch. - Brief

Verfügbar, am Standort.

Inhaltsangabe: Nach Handel solle Herr von Rivière die Wahl haben zwischen einem neuen Dienst und einer vollen Pension. In der Sache der Pension der verwitweten Freifrau von Albini stehe es schwieriger: Ihr Pensionsdekret stamme von dem letzten Kurfürsten von Mainz. Die Nachfolgeinstitutionen erachten sich nicht verpflichtet, hier einzutreten. Alle Forderungen an den erloschenen Kustaat und den Kurfürsten wurden seit 1803 liquidiert und sind erloschen. Frau von Albini sei die Witwe des kaiserlichen Gesandten und teile letztlich dessen Los. Objekteigenschaften: Handschrift

Pfad: Korrespondenz Ignaz Heinrich von Wessenberg / G-H

DE-611-HS-1954897, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-1954897

Erfassung: 8. März 2013 ; Modifikation: 8. März 2013 ; Synchronisierungsdatum: 2019-06-06T17:07:04+01:00