Detailinformationen

Liebende WünscheStaatsbibliothek zu Berlin. HandschriftenabteilungNachl. Adelbert von ChamissoSignatur: Nachl. Adelbert von Chamisso, K. 6, Nr. 34

Funktionen

Liebende WünscheStaatsbibliothek zu Berlin. Handschriftenabteilung ; Nachl. Adelbert von Chamisso

Signatur: Nachl. Adelbert von Chamisso, K. 6, Nr. 34; 2


o.O., o.D.. - 1 Bl., Deutsch. - Lyrik

Inhaltsangabe: Adelbert v. Chamisso/ Gustav Schwab (Hg.): Deutscher Musenalmanach für das Jahr 1838. [erwähntes Werk]Redaktionelle Bemerkungen von Franz Gaudy an Gustav Schwab.

http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB0000C42C00000000

In: Brief von Sophie Borries an Adelbert von Chamisso [Brief]

Bemerkung: Nach Ansicht des Gontard-Forschers Reinhard Pabst sind diese Gedichte fälschlicherweise Suzette Gontard, Hölderlins "Diotima", zugeschrieben worden. In Wahrheit handelt es sich um die mit Chamisso befreundete Lyrikerin Sophie Borries (1799-1841), die unter dem Pseudonym "Diotima" schrieb.vgl. Schreiben von Herrn Reinhard Pabst v. 25.5.98 (Vorgang 98/1153)

Objekteigenschaften: Handschrift

Pfad: Nachl. Adelbert von Chamisso / Kasten 6: Musenalmanache (1804-1806 und 1833-1839) - Gedichte und Korrespondenz / Nr. 34: Sophie Borries (Diotima), Gedichte für den Musenalmanach / Brief von Sophie Borries an Adelbert von Chamisso

[20 (Weitere Signatur)]

DE-611-HS-1776998, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-1776998

Erfassung: 31. Januar 2012 ; Modifikation: 20. Juli 2017 ; Synchronisierungsdatum: 2018-02-13T09:41:43+01:00