Detailinformationen

Brief von Paul Leppin an Else Lasker-SchülerStaatsbibliothek zu Berlin. HandschriftenabteilungSturm-Archiv ISignatur: Sturm-Archiv I, Leppin, Paul, Bl. 35-38

Funktionen

Brief von Paul Leppin an Else Lasker-SchülerStaatsbibliothek zu Berlin. Handschriftenabteilung ; Sturm-Archiv I

Signatur: Sturm-Archiv I, Leppin, Paul, Bl. 35-38


Prag, 10.12.1908. - 1 Brief, 4 Bl., Deutsch. - Brief

Inhaltsangabe: Wollte bereits am Freitag, dem Tage nach seinem Vortrag, nach Prag zurückfahren, sagte aber Moissi und den anderen, daß er noch einen Tag in Berlin bleiben würde, weil Walden ihm am Abend wahrscheinlich im Cafe Sezession das Reisegeld geben würde. Am Freitag im Cafe Sezession kam ungefähr 5 Minuten nach W's Weggang (anwesend noch Moissi, Mietzi Nofus u. Frau Onno) Dr. Ewers mit Frl. Grete Berger. Auf die Frage, ob er das Geld erhalten habe, verneint er. Kirtische Bemerkungen von Ewers über Walden, die aber nicht beleidigend waren. Weil er kein Geld für die Rückreise hatte, sollte er e. Dienstmann zu W. schicken mit der Geldforderung. Hat diesen Vorschlag abgelehnt. Wenn Ewers, der zufällig von dem Anlaß erfuhr, dies für seine Privatstreitigkeiten benützt, ist er schuldlos daran. War mit Walden einverstanden, der das Geld mit der Post senden will. Hat sich das Rückfahrgeld in Berlin anderweitig verschafft. Würde es gerne noch vor den Feiertagen haben. Jedem "Klatsch" steht er gänzlich fern. Grüße an Walden

Bemerkung: Anrede: "Liebe Tino"

Objekteigenschaften: Handschrift

Pfad: Sturm-Archiv I / L / Leppin, Paul

DE-611-HS-1742548, http://kalliope-verbund.info/DE-611-HS-1742548

Erfassung: 13. Juli 2011 ; Modifikation: 31. März 2015 ; Synchronisierungsdatum: 2018-02-09T12:10:59+01:00