Detailinformationen

Annalen der Wittenberger ReformationForschungsbibliothek GothaAnnalen der Wittenberger ReformationSignatur: Chart. A 340-341

Funktionen

Annalen der Wittenberger ReformationForschungsbibliothek Gotha ; Annalen der Wittenberger Reformation

Signatur: Chart. A 340-341


2 Bde.; 32,5 x 20,5 cm. - Nachlass

: Von Georg Spalatin eigenhändig verfaßte Annalen der Wittenberger Reformation mit besonderem Blick auf die Politik der sächsischen Kurfürsten.Band 1 (Chart. A 340), dessen Anfang fehlt, begann wahrscheinlich mit dem Jahr 1517. Der überlieferte Teil behandelt die Ereignisse vom römischen Häresieprozess gegen Martin Luther bis zum Augsburger Reichstag von 1530. Zahlreiche Abschriften von Briefen und Dokumenten, meist von Schreiberhand, sind zwischen den erzöählenden Texten eingeschoben. Alle ursprünglich in Latein verfassten Texte liegen in deutscher Übersetzung vor. Im Band 2 (Chart. A 341), der nach 1866 spurlos verschwunden ist, führte Spalatin die Annalen bis 1543 fort.

Literaturhinweise: Seckendorff, Commentarius de Lutheranismo, Bd. 1, S. 91

Bemerkung: Band 1 (Chart. A 340), dessen Anfang fehlt, begann wahrscheinlich mit dem Jahr 1517. Der überlieferte Teil behandelt die Ereignisse vom römischen Häresieprozeß gegen Martin Luther bis zum Augsburger Reichstag von 1530. Zahlreiche Briefabschriften, meist von Schreiberhand, sind zwischen den erzählenden Texten eingeschoben. - Im Band 2 (Chart. A 341), der nach 1866 spurlos verschwunden ist, führte Spalatin die Annalen bis 1543 fort.

DE-611-BF-72276, http://kalliope-verbund.info/DE-611-BF-72276

Erfassung: 26. Juli 2012 ; Modifikation: 27. Oktober 2018 ; Synchronisierungsdatum: 2019-06-06T19:49:15+01:00