Detailinformationen

Paul Schuster an den Deutschen Literaturfonds. Etwa dreißig druckfertige Seiten oder warum ein Slawistikstudent aus Paris auf seiner Unterlippe herumbeißt (Eine Fleißarbeit)Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e.V. an der Ludwig-Maximilians-Universität, Archiv und BibliothekNachlass Paul SchusterSignatur: 17

Funktionen

Paul Schuster an den Deutschen Literaturfonds. Etwa dreißig druckfertige Seiten oder warum ein Slawistikstudent aus Paris auf seiner Unterlippe herumbeißt (Eine Fleißarbeit)Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e.V. an der Ludwig-Maximilians-Universität, Archiv und Bibliothek ; Nachlass Paul Schuster

Signatur: 17


Schuster, Paul (1930-2004) [Bestandsbildner]

30.01.1983-30.06.1983 [Beginn: Antrag]. - 153 digitalisierte Seiten. - Bildkonvolut

Inhaltsangabe: unveröffentlichtes Werkdigitalisiertes Typoskript "gewidmet dem Kuratorium des "Deutschen Literaturfonds" doch nicht dem Lektorat"; 153 Seiten teils paginiert und nummeriert; das Typoskript besteht aus Schusters Briefe an den Deutschen Literaturfonds (Bewerbung auf ein Arbeitsstipendium für Autoren) sowie aus dem eigentlichen Typoskript "Etwa dreißig druckfertige Seiten" und "Treppengeschichte"; handschriftliche Korrekturen und Bemerkungen;

Ordnungszustand: Geordnet

Pfad: Nachlass Paul Schuster / Teilnachlass 3 Paul Schuster / Werke / Prosa

DE-611-BF-56080, http://kalliope-verbund.info/DE-611-BF-56080

Erfassung: 27. Juli 2016 ; Modifikation: 9. Mai 2017 ; Synchronisierungsdatum: 2019-06-06T18:50:21+01:00