Detailinformationen

Sammlung mit Briefen und theosophischen Abhandlungen von Friedrich BrecklingForschungsbibliothek GothaNachlass Cyprian, Ernst SalomonSignatur: Chart. B 195

Funktionen

Sammlung mit Briefen und theosophischen Abhandlungen von Friedrich BrecklingForschungsbibliothek Gotha ; Nachlass Cyprian, Ernst Salomon

Signatur: Chart. B 195


1699-1715 [nach 1699 bis 1715]. - III Bl., 522 S. (Bl. I, S. 460-521 leer); 20 x 17 cm

Inhaltsangabe: Von Johann Dittmar eigenhändig angelegte Abschriftensammlung, bestehend aus 19 Briefen von Friedrich Breckling, meist an August Hermann Francke, sowie aus mehr als 30 Abhandlungen von Breckling, häufig mit theosophischen Ausführungen. Laut Vermerk von Ernst Salomon Cyprian (Bl. IIIr) dienten ausschließlich Originale als Vorlagen für diese Abschriften. Cyprian ließ später auf leeren Seiten am Schluss des Bandes (S. 433-459) Abschriften von 4 Briefen anfertigen, die Eberhard von Exter und Francke an die Prinzen von Anhalt-Zerbst geschrieben hatten.dienten

Literaturhinweise: Gertraud Zaepernick: Verzeichnis der Handschriftenbestände pietistischer, spiritualistischer und separatistischer Autoren des 17. und 18. Jahrhunderts in der Landesbibliothek Gotha sowie in anderen Handschriftensammlungen und Archiven in Gotha und Erfurt, [Halle ca. 1965-1968], hier S. 59-69 (mit ausführlichen Regesten); Maria Mitscherling: Der Nachlaß Ernst Salomon Cyprians in der Forschungs- und Landesbibliothek Gotha, in: Ernst Koch u.a. (Hrsg.): Ernst Salomon Cyprian (1673-1745) zwischen Orthodoxie, Pietismus und Frühaufklärung, Gotha 1996, S. 233-247, hier S. 246, Nr. 15.; Cornelia Hopf: Handschriftliche Brecklingiana in der Forschungsbibliothek Gotha, in: Pietismus und Neuzeit 33 (2007), S. 48-53, S. 22.

Bemerkung: Pappeinband, unbezogen, Titelschild auf dem Vorderdeckel von der Hand Cyprians: "Brecklingii ad A. H. Franckium el aliorum fanaticorum epistolae". Bl. IIv mit Besitzvermerk Cyprians.Auf Bl. IIIr Titel von der Hand Dittmars in Form einer Briefanschrift an A. H. Francke sowie ein Titel von der Hand Cyprians.

Angaben zur Herkunft:Aus der Bibliothek Ernst Salomon Cyprians, der die Sammlung wahrscheinlich mit dem Hauptteil des Handschriftenbandes Chart. A 297 (S. 1-244) um das Jahr 1705 von Johann Dittmar erhielt (vgl. Theodor Wotschke: Der Philadelphier Johann Dithmar in Neuwied, in: Monatshefte für Rheinische Kirchengeschichte 28 (1934) 2, S. 33-57, hier S. 52).

Pfad: Nachlass Cyprian, Ernst Salomon / Sammlung/Gelehrtenbibliothek

DE-611-BF-43340, http://kalliope-verbund.info/DE-611-BF-43340

Erfassung: 24. Juli 2015 ; Modifikation: 5. März 2019 ; Synchronisierungsdatum: 2019-03-18T10:52:23+01:00