Detailinformationen

Eck, Johann Georg (1745-1808)

Eck, Johann Georg (1745-1808)(23.01.1745, Hinternah – 20.11.1808, Leipzig)

Prof., Literarhistoriker, Philosoph, Hochschullehrer, Schriftsteller, Übersetzer, Rektor


Persistenter Link Kalliope: http://kalliope-verbund.info/gnd/100117929GND-ID: http://d-nb.info/gnd/100117929, 15.06.1990, Letzte Änderung: 06.06.2017 LCAuth ; ADB ; Wikipedia

Beziehungen: Eck, Johann Georg (1709-1784) [Vater]Eck, Johann Georg (1777-1848) [Sohn]Universität Leipzig

Biographische Hinweise:

Dt. Philosoph und Philologe; 1763 stud. Theologie, Geschichte, klass. Philologie in Leipzig, 1756 MA; 1768 Privatdozent an der Leipziger Universität; 1781 ordentl. Prof. der Philosophie in Leipzig; 1782 ordentl. Prof. für Moral u. Politik; 1790 Prof. der Dichtkunst und Beredsamkeit; mehrmals Rektor der Leipziger Univ., 1793 Kommissar bei der Leipziger Bücherkommission; 1768 Mitglied der Erfurter Akademie gemeinnütziger Wissenschaften; seit 1765 Mitglied der Loge Minerva, der er von 1772 und von 1774-1808, also insgesamt 35 Jahre lang als "Meister vom Stuhl" Vorstand; Teile seines Nachlasses gingen in den Besitz der Loge über; Freimaurer; 1784 Collegiat des großen Fürstencollegiums auf der Universität zu Leipzig

Verweisungen:

Eck, Joannes Georgius (1745-1808)Eccius, Io. Georgius (1745-1808)Eccius, Jo. Georgius (1745-1808)Eccius, Johann Georgius (1745-1808)Eck, Johannes Georg (1745-1808)Eck, Ioannes Georgius (1745-1808)Eccius, Joannes Georgius (1745-1808)Eccius, Johannes Georgius (1745-1808)Eccius, Ioannes Georgius (1745-1808)Eccius, Iohannes Georgius (1745-1808)Eccius (1745-1808)

Links in Kalliope

Externe Quellen